Subaru Boxer

Das für Subaru charakteristische Motorendesign zeigt zwei 180° gegenüberliegende Zylinderreihen zu beiden Seiten der Kurbelwelle: Das ist der SUBARU-BOXER-Motor. Seine Vorteile sind wenig Vibrationen, ausgeglichener Lauf und flache Bauweise, was den Einbau tief unten im Fahrzeug und damit einen tiefen Schwerpunkt ermöglicht. Der SUBARU BOXER zeigt über den ganzen Drehzahlbereich ein spontanes Ansprechverhalten, was dem Fahrer einen sportlichen Charakter vermittelt und das Fahrvergnügen erhöht.

Der revolutionäre BOXER DIESEL

Dieser Motor ist mehr als eine Diesel-Evolution – er bedeutet eine Revolution: der erste in Boxer-Bauweise konstruierte Personenwagen-Dieselmotor der Welt. Der SUBARU BOXER DIESEL. Kombiniert mit dem legendären Symmetrical AWD, zeichnet er sich durch bauartbedingt geringe Vibrationen und reaktionsschnelles Ansprechen aus. Dazu kommen wahre Berge von Drehmoment – und allfällige Vorbehalte gegenüber Dieselmotoren lösen sich in Luft auf. Die perfekte Ausgewogenheit und der tiefe Schwerpunkt vermitteln ein Fahrgefühl, wie Sie es eindrücklicher nicht erleben können.


SUBARU BOXER DIESEL


Das Grunddesign des Boxermotors garantiert eine hohe mechanische Laufruhe, da die einander gegenüber liegenden Kolben ihre Schwingungen gegenseitig aufheben. Für Benzinmotoren bereits bekannt, manifestiert sich dieser Vorteil jetzt zum ersten Mal auch bei einem Diesel. Echt Subaru in seinem Charakter, bedeutet er einen Quantensprung in der Motorentechnik.

Die Vorteile des SUBARU BOXER DIESEL

  • Hervorragend spontanes Ansprechen
  • Hohes Drehmoment bei tiefen Drehzahlen
  • Geringe CO2-Emissionen
  • Beste Laufruhe in seiner Klasse
  • Verbrauchsgünstig und wirtschaftlich
  • Perfekte Ausgewogenheit und tiefer Schwerpunkt
  • Geringste Vibrationen

Symmetrical AWD

Der Symmetrical AWD wurde von Subaru im Jahr 1972 lanciert und in den 35 Jahren seither selbstverständlich laufend perfektioniert – schliesslich haben sich auch die Ansprüche der Subaru-Fahrer weiterentwickelt.
Das Hauptmerkmal des symmetrischen AWD ist die auf die Mittelachse des Fahrzeugs zentrierte und symmetrisch ausgelegte Anordnung von Motor, Getriebe, Differenzialen und Antriebswellen. Dadurch entstehen bei der Kraftübertragung keine störenden Unwuchten. Zudem verschiebt sich durch die tiefe Einbaulage des Aggregats der Fahrzeugschwerpunkt nach unten, was wiederum die Fahrdynamik und die Fahrsicherheit verbessert. Das AWD-System sorgt zusätzlich noch für eine optimale Verteilung der Antriebskraft an die Räder. Das Resultat ist eine kaum zu übertreffende Fahrstabilität – ein beruhigendes Gefühl für alle Fahrzeuginsassen.